Contura Community Management und Social Media

Wie man eine deutschsprachige Social-Community für einen schwedischen Kaminofen-Hersteller bildet

Die Herausforderung

Vor allem als Hersteller hochwertiger Produkte, die auch außerhalb des eigenen Landes produziert werden, ist es häufig eine besondere Herausforderung, eine beständige Social Media Community in einem Land außerhalb des Produktionsortes aufzubauen. So funktioniert das reine Übersetzen und darauffolgende Posten der muttersprachlichen Inhalte auf einer Seite, speziell für den jeweils ausgewählten Markt, meist eher suboptimal. Vor allem dann, wenn das Ziel der Hersteller nicht nur ist, eine Social Media-Page stumpf mit Inhalten zu füllen, sondern diese auch zum Leben zu erwecken.

So auch der Fall bei unserem Kunden Contura – Einem schwedischen Kaminofenhersteller, für den der deutsche Markt ein ganz besonders wichtiger ist. Schon vor dem Start unserer Zusammenarbeit existierte bereits ein Facebook-Kanal nur für den deutschen Markt. Um hier die richtige Zielgruppe zu erreichen, war Contura jedoch klar, dass man im besten Falle Muttersprachler sein sollte, damit man wortwörtlich den richtigen Ton bei der Community trifft.

Image
Die Lösung 
Entwicklung speziell angepasster Strategien

Also haben wir gemeinsam mit Contura eine Social Media-Strategie entwickelt, die speziell auf den deutschen Markt angepasst ist. Wichtig war uns hierbei vor allem, dass dabei dennoch nicht der schwedische Charme des Unternehmens verloren geht und dass dessen Ursprung in der Kommunikation immer präsent bleibt. Da vor allem der deutsche Markt in der Kommunikation jedoch häufig noch einmal gesondert betrachtet werden muss, muss auch die Kommunikation dahingehend justiert werden.

Contura war neben der konstanten Informations-Zufuhr des Facebook-Kanals außerdem besonders wichtig, dass Kundenanfragen schnell und professionell beantwortet werden. Häufig ist der Kontakt über Social Media nämlich der erste, den (potenzieller) Kunde und Unternehmen miteinander pflegen. Für diesen Fall wurde uns ein direkter technischer Ansprechpartner zur Seite gestellt, den wir bei Fragen, welche außerhalb unseres Kompetenzrahmens liegen, direkt kontaktieren können und der uns zeitnah die benötigte Antwort liefert.

Image
Die Analyse
Eine große Community in der Social Media Welt

Seit 2017 betreuen wir den deutschsprachigen Facebook-Kanal von Contura. Im Jahr 2018 kamen außerdem noch Instagram und Pinterest hinzu. In dieser Zeit haben wir es geschafft, eine Community zu bilden, die seit der Übernahme stark angewachsen (Von ca. 3.500 auf ca. 17.500 Fans) ist und die sich konstant weiterentwickelt. In regelmäßigen Abständen gehen Anfragen zu den hochmodernen Kaminöfen und Heizkaminen über direct messages oder unter Postings ein.

Auch, wenn mal ein Problem mit dem gekauften Kamin auftauchen sollte, sind Facebook und Instagram häufig der erste Weg, diese zu kommunizieren und nach Hilfe zu fragen. Ein schönes Zeichen dafür, dass wir innerhalb der Community eine Vetrauensbasis geschaffen haben, sodass die Kanäle eben nicht nur als Informations-Bringer sondern eben als ernstzunehmende Anlaufstelle angesehen werden. Auch hilft sich die Community bei auftauchenden Fragen selbst. Contura verkauft seine Modelle nicht selber, sondern lässt diese ausschließlich über qualifizierte Fachhändler vertreiben. Entdecken diese eine Frage auf der Facebook-Seite, liefern sie die passende Antwort unumgehend.

Unser Fazit
Weit verbreitete Social Media Channels

Conturas Plan, Social Media Channels für den deutschen Markt zu schaffen, ist wunderbar aufgegangen. Zukünftig freuen wir uns darauf, mit unseren Kunden aus Schweden neue Wege zu gehen und gemeinsam an einem guten Weg der interkulturellen Kommunikation zu arbeiten.

Wie können wir Sie bei Ihrem Projekt unterstützen?
Wir sind gerne für Sie da!

Image

Dennis Mittelmann

CEO

info@trendview.de
+49 261/134 964-0