Google Web Stories – Der aufgehende Stern am SEO-Himmel

Google Web Stories – Der aufgehende Stern am SEO-Himmel

Wer sich einmal näher mit Search Engine Optimization (SEO) beschäftigt hat, der wird festgestellt haben, dass man erst sehr hohe Anforderungen an Technik und Inhalt erfüllen muss, bevor man mit seiner Unternehmenswebsite in den oberen Rängen einer Suchmaschine erscheinen kann.

Eine gute Platzierung in den Suchergebnissen ist jedoch die Voraussetzung, um ausreichend Website Traffic und somit auch Umsatz generieren zu können. Damit die eigene Website den aktuellen SEO-Kriterien entspricht, betreiben Unternehmen einen sehr großen Aufwand, der sie wertvolle Zeit und häufig auch eine Menge Geld kostet.

Wir zeigen Ihnen, dass es auch einfacher gehen kann!

In diesem Beitrag nehmen wir Sie mit auf eine Entdeckungsreise rund um das neue innovative Content Format Google Web Stories. Dabei will eines gleich gesagt sein: SEO liebt Google Web Stories!

Was sind Google Web Stories?

Google Web Stories sind ein webbasiertes Story Format von Google, das für zusätzlichen Traffic aus der Google Suche sorgen kann. Mit Hilfe von Bildern und Texten können Sie Usern eine Geschichte erzählen, die sie auf einen Blick in den Suchergebnissen ansehen können. Der User kann sich durch Tippen innerhalb der Story bewegen oder durch einen Swipe zur nächsten Story gelangen.

Zusätzlich sind Google Web Stories ein AMP-Format. Das heißt, sie sind für extrem schnelle Ladezeiten auf Mobilgeräten ausgelegt. Google bezeichnet seine Web Stories deshalb auch als „snackable Content“, da sie jederzeit und überall in kleinen Häppchen schnell konsumiert werden können. Damit trifft Google definitiv den Nerv der Zeit!

Wie eine Google Web Story aussehen kann, sehen Sie hier:
https://stories.google/showcase/

Wie können Google Web Stories erscheinen?

Sie begegnen Google Web Stories in den Suchergebnissen des Suchmaschinen-Giganten Google. Das visuelle Erscheinen einer Google Web Story kann jedoch unterschiedlich ausfallen:

  1. Als eigenständiges Suchergebnis in der Google Suche:
    Die Web Story bildet ein eigenständiges Suchergebnis. Um als dieses zu erscheinen, muss sie jedoch einige Best Practices erfüllen, auf die wir später näher eingehen werden.

  1. Als Teil einer Rasteransicht in Google:
    Google spielt hierbei gleich mehrere Web Stories zu dem gesuchten Thema aus. Die Rasteransicht ist bisher nur in den USA verfügbar.

  1. Als Teil eines Karussells:
    Ähnlich wie in einem Ad-Karussell werden auch die Google Web Stories in einer Karussellansicht wiedergegeben. Mehrere Bilder werden hintereinander präsentiert, wobei letztendlich nur Eineinhalb Karten für den User sichtbar sind. Per Swipe kann sich der User anschließend den Rest der Karten ansehen. Das Karussell wird bislang nur in den USA angezeigt.

  1. Über Google Discover:
    Die Web Stories werden basierend auf dem Suchverhalten der Nutzer auf der Discover Seite von Google ausgespielt. Diese Ansicht ist bisher auch nur in den USA, Brasilien und Indien verfügbar.

  1. Über die Bildersuche:
    Storys sind ein visuelles Element. Daher macht es Sinn, dass diese auch innerhalb der Bildersuche ausgespielt werden.
https://wp.stories.google/stories/tips-web-stories-editor/

Wie können Sie Google Web Stories erstellen?

Sie können Google Web Stories auf verschiedene Arten erstellen. Zum Beispiel über einen Storybuilder wie News Room AI. Wenn sie fließend Java-Script sprechen und mit fundierten Kenntnissen in AMP betraut sind, ist auch die Erstellung einer benutzerdefinierten Google Web Story über amp-story möglich. Andernfalls ist diese Variante nicht für Sie geeignet.

Mittlerweile ist die Erstellung einer Google Web Story auch über WordPress möglich. Wie? Dazu erfahren Sie gleich mehr!

Google Web Stories Plugin für WordPress

Ganz neu sind Google Web Stories nicht. Google startete bereits vor 2 Jahren den Versuch, Google Web Stories in den Suchergebnissen zu etablieren – damals noch unter dem Namen „Stories for the Web“.

Allerdings konnte man eine Google Web Story zu diesem Zeitpunkt nur dann erstellen und veröffentlichen, wenn man über ausreichend Kenntnisse in JavaScript, JSON und Structured Data verfügte. Da aber nicht jeder die erforderlichen Programmierkenntnisse beherrschte, waren Google Web Stories für den „einfachen User“ schon recht schnell kein Thema mehr und blieben damit erst einmal großen Medienhäusern wie CNN und BBC vorbehalten.

Mit der Entwicklung des WordPress Plugins für Google Web Stories, wollte Google es seinen Usern diesmal einfacher machen. Im Juni 2020 erschien das erste WordPress Plugin für Google Web Stories. Zunächst jedoch nur als Beta-Version.

Mittlerweile hat das Plugin die Beta-Phase verlassen und steht den Usern des CMS als Release im WordPress Plugin-Verzeichnis zur Verfügung.

Mit Wordpress können Sie nun besonders einfach ihre eigene Web Story erstellen, editieren und publishen – und dass, ganz ohne Vorkenntnisse!

Google Web Stories für WordPress – das Plugin, welches auch die TrendView verwendet

Warum sollten Sie auf Google Web Stories setzen?

Storys sind mittlerweile eines der beliebtesten Medien, wenn es um die Unterhaltung und Information der User geht. Dass das nicht bloß eine Theorie ist, beweisen allein auf Instagram über 300 Millionen aktive Story Konsumenten. Storys sind mitunter deshalb so beliebt, weil sie den Usern einen Einblick hinter die Kulissen gewähren. Außerdem können wir sie in unserem Tempo konsumieren. Auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause oder abends auf dem Sofa. Der einzige Nachteil: Storys verschwinden in den sozialen Netzwerken nach 24 Stunden. Was wir bis dahin nicht gesehen haben, werden wir auch nicht mehr sehen.

Anders ist das bei Google Web Stories. Sie haben keine Zeitbeschränkung und bleiben solange im Web bestehen, bis Sie vom Eigentümer gelöscht werden. Der große Vorteil dabei ist, je länger eine Story sichtbar ist, desto mehr Conversions wird sie hervorrufen.

Des Weiteren werden Google Web Stories noch nicht flächendeckend eingesetzt. Das bringt Unternehmen, die frühzeitig mit dem Story Format arbeiten, den Vorteil, dass sie den obersten Rang innerhalb der Suchergebnisse für sich beanspruchen können.

Weitere Gründe, weshalb Unternehmen unbedingt auf Google Web Stories setzen sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

  • Eine Story kann im „Vorbeigehen“ konsumiert werden. Unternehmen bekommen dadurch auch die Aufmerksamkeit von Usern, die einen hektischen Alltag erleben und sonst wenig Zeit für den Konsum von Content aufwenden.
  • Erhöhter Website Traffic durch die Integration von Website Links.
  • Sie können beliebig geteilt werden.
  • Sie lassen sich in bereits bestehenden Content einbetten. Das verpasst dem vorhandenen Content-Portfolio ein spannendes und dynamisches Upgrade; und damit eine Spitzenplatzierung in den Suchergebnissen.
Sie haben Fragen zu diesem Thema? Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an.

Best Practices die Sie bei der Erstellung Ihrer Story beachten sollten

Damit eine Google Web Story überhaupt in den Suchergebnissen erscheint, gibt es einige Kriterien, die sie bei der Erstellung Ihrer Story unbedingt beachten sollten. Auch wenn es zwischen der Search Engine Optimization und Google Web Stories bereits richtig gefunkt hat, so hat SEO dennoch gewisse Erwartungen an das Storytelling, den Inhalt, das Design und an die Technik einer Story. Wissen Sie einmal, worauf es Google bei der Erstellung einer Web Story ankommt, werden Sie dafür immer wieder mit ordentlich Website Traffic belohnt.

  • Verwenden Sie in erster Linie Videos und nutzen Sie Text und Bilder nur als Ergänzung.
  • Verwenden Sie Untertitel. So können User Ihre Story auch dann konsumieren, wenn Sie gerade keinen Ton einschalten können. Achten Sie darauf, dass der Untertitel eine Länge von 200 Zeichen pro Seite nicht überschreitet.
  • Der Textinhalt Ihrer Story sollte nicht verdeckt werden.
  • Erwecken Sie Ihre Story mit Animationen zum Leben. Allerdings sollten Sie sparsam mit ihnen umgehen, damit Ihre Story nicht überladen wirkt und den eigentlichen Inhalt in den Schatten stellt.
  • Gestalten Sie Ihre Story spannend und mit Mehrwert für Ihre User.
  • Verwenden Sie einen kurzen und einladenden Titel, der maximal 90 Zeichen lang ist.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nutzer sich in Sie hineinversetzen und sich mit Ihnen identifizieren können.
  • Verwenden Sie hochwertiges Bildmaterial.
  • Ihre Story sollte nicht länger als 30 und nicht kürzer als 5 Seiten sein. 10 bis 20 Seiten gelten als ideal.
  • Filmen Sie hochkant. Ihre Story soll den Bildschirm der User voll ausfüllen. Ein Querformat gibt dies nicht her.
  • Verwenden Sie maximal einen Link pro Seite. Nur einen pro Story, wenn es sich um Affiliate Links handelt.
  • Veröffentlichen Sie Ihre Story nur als geschlossenen Content. Der User sollte auf Anhieb verstehen können, worum es geht, ohne erst auf weitere Websites gelotst zu werden.
  • Validieren Sie Ihre Story als gültige AMP-Seite um Nutzerfreundlichkeit und eine schnelle Ladezeit sicher zu stellen.

Außerdem sollten Sie Ihre Web Story unbedingt auf Gültigkeit und Indexierung prüfen. Es wäre schließlich schade, wenn Ihre Story nicht von Google gefunden werden würde.

Wenn Sie einen umfangreicheren Überblick darüber erhalten möchten, wie Sie Google Web Stories erstellen, als AMP-Seite validieren und indexieren können, folgen Sie gerne dem Link: https://developers.google.com/search/docs/guides/enable-web-stories?hl=de

Liebe auf den ersten Blick ❤️

Wie wir Ihnen bereits zu Anfang des Beitrags verraten haben: SEO liebt Google Web Stories! Google hat ein sehr großes Interesse daran, sein eigenes Story Feature in den Suchergebnissen zu etablieren. Und nicht nur das – Google bevorzugt Web Stories gegenüber anderem Content, wenn es um eine gute Platzierung in den Suchergebnissen geht. Deshalb sollten Sie jetzt auf Google Web Stories setzen, um Ihre Content-Strategie zu erweitern und bereits vorhanden Content zu optimieren.

Wir freuen uns, dass wir Sie in diesem Beitrag mit dem neuen aufgehenden Stern am SEO-Himmel aus dem Hause Google bekannt machen durften. Sie möchten erfahren, wie Sie Google Web Stories auch für Ihre digitale Präsenz nutzen können? Wir verraten es Ihnen!

Als innovative und trendorientierte Digitalagentur stehen wir Ihnen gerne für Fragen rund um Google Web Stories zur Verfügung.