Wie erstelle ich eine benutzerfreundliche Website?

Benutzerfreundliche Websites erstellen mit der TrendView GmbH
 

Jeder kennt es, man ist im Internet auf der Suche nach dem neuesten Trend oder dem Produkt was man sich schon so lange wünscht und dabei soll innerhalb kürzester Zeit der Weg zu seinem Ziel gefunden werden. Doch das ist heutzutage leider nicht mehr so einfach wie es einmal war und man stolpert über Hürden, welche einem den Weg ungemein erschweren – doch woran liegt das? Das mediale Überangebot lässt den Nutzer innerhalb von wenigen Sekunden in unzählige Webseiten eintauchen und nicht jede ist dabei gut aufgestellt. Verschiedene Faktoren unterbrechen ihn dabei, eine Reise ohne Abwege einzuschlagen und er kommt immer wieder von seinem Einkaufserlebnis (der sogenannten Customer Journey) ab. Dies führt zu hohen Absprungraten und einer schlechten Performance der Website.

Um genau dies zu verhindern und dem Nutzer eine reibungslose Customer Journey zu bieten, haben wir die Faktoren zusammengefasst, die für den Aufbau einer benutzerfreundlichen Website unablässig sind. Hierzu zählen technische Faktoren, der Aufbau und die Struktur, die mobile Optimierung, als auch die Aktualität der Website.

Was macht also eine benutzerfreundliche Website aus?

1. Der Aufbau und die Struktur der Website

Ein strukturierter Aufbau leitet den Nutzer durch die Website, der erste Eindruck zählt! Hier wird entschieden, ob er sich zurechtfindet und ob er das findet, wonach gesucht wird. Eine logische Struktur und Hierarchie im Aufbau der Kategorie- und Unterseiten ist demnach sehr wichtig. Besonders ist darauf zu achten, in wenigen Klicks das Ziel zu erreichen. Es gilt also: je geringer die Klickzahl, desto benutzerfreundlicher und übersichtlicher gilt die Website. Dies erspart dem Nutzer langes Suchen.

Weiterhin ist es wichtig, das Navigationsmenü einfach und übersichtlich zu halten. Am besten ist dieses immer im oberen Teil der Website zu platzieren. In diesem Bereich sollte sich auch das Suchfeld befinden. Idealerweise wird dies im mittleren, oder oberen, rechten Bereich der Hauptnavigation platziert. Dieses hilft dem Nutzer zusätzlich schnell und effektiv an das gewünschte Ziel zu kommen.

Das Navigationsmenü sollte in nicht zu viele Sektionen untergliedert sein. Hierbei gelten 7 (+/- 2) als Referenzwert. Dies ist wichtig für die einfache Orientierung des Nutzers. Alles, was über diese Referenz hinausgeht, gilt als unübersichtlich.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an.

2. Die Gestaltung der Website

Die Website kann als digitales Schaufenster betrachtet werden. Das Umfeld bzw. Layout hat somit die Hauptaufgabe, dem Nutzer ein positives und angenehmes Erlebnis zu bieten (User Experience). Besonders wichtig ist dabei die geeignete Auswahl an Hintergrundfarben, die Größe von Bildern und der Stimmigkeit des Layouts. Diese drei Faktoren sorgen für Akzeptanz und Glaubwürdigkeit der Website. Dies hat zusätzlich den Nebeneffekt, dass die Verweildauer auf der Seite erhöht wird. Ein weiterer wichtiger Punkt im Bereich der Gestaltung ist die Nutzung verschiedener Medienformen. Dies hilft, wichtige Informationen und umfangreiche Inhalte zu liefern. Zu den wichtigsten Medien zählen:

  • Texte
  • Bilder
  • Videos

Bilder sorgen dafür, Informationen zu liefern, die aus einem Text nicht ersichtlich sind. Sie sollten immer in hochauflösenden und kontrastreichen Formaten eingefügt werden. Hierbei sollte auf die Formatgröße geachtet werden. Je geringer das Format, desto schneller lädt die Seite (Siehe Punkt 5 Page Speed / Seitenladezeit der Website). Dies ist für eine benutzerfreundliche Website und die Customer Journey von großer Bedeutung.

3. „Mobile First“ – Die Nutzung des Smartphones

Die Nutzung des mobilen Endgeräts gewinnt zunehmend an Bedeutung und ist ein Faktor der nicht vernachlässigt werden sollte:

Statistische Nutzung der mobilen Endgeräte

Die abgebildete Grafik zeigt, dass bereits 90% aller Befragten das Smartphone nutzen, um Online zu gehen und mobil im Internet zu sein.

Demnach ist es besonders wichtig für die Benutzerfreundlichkeit der Website, die Seite sowohl für das Smartphone, das Tablet, als auch das Notebook so zu optimieren, dass es auf allen Geräten gleichermaßen funktioniert. Von besonderer Bedeutung ist hierbei das „Responsive Design“. Dies beschreibt die technische Möglichkeit zum Anpassen von Webseiten-Layouts an das Endgerät der Nutzer. Dabei passt es sich flexibel der Größe des Browserfensters an. Die vorhandenen Texte, Bilder und Videos sind dabei größenvariabel und werden auf dem jeweiligen Endgerät optimal angezeigt. Dies verändert sich wie folgt:

Responsive Design Beispiel der TrendView GmbH

4. Aktualität der Inhalte

Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, die Inhalte immer auf dem neuesten Stand zu halten. Hierbei müssen alle wichtigen Informationen, die für den Besucher interessant sein könnten, schnell und leicht zu erreichen sein. Kommt es dazu, dass auf der Website alte Inhalte bespielt werden, sorgt dies für Frustration beim Nutzer und dieser wird die Seite in wenigen Sekunden wieder verlassen. Dies hinterlässt für die ganze Seite einen negativen Eindruck und wirkt unprofessionell. Ebenso ist es wichtig für den Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Aktueller Content rankt besser als veraltete, nicht aktualisierte Inhalte. Dies wirkt sich also auf die Position in Google aus und es werden einige Plätze verloren gehen.

5. Page Speed / Seitenladezeit der Website

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine benutzerfreundliche Website ist die Seitenladezeit. Sobald eine Website langsam lädt und der Nutzer dadurch verzögert auf die Website gelangt, wird er diese sofort verlassen. Durch das zuvor erwähnte mediale Überangebot wird dem Nutzer durch wenige Klicks und Eingaben schnell die Information, nach der er sucht zur Verfügung gestellt – und wenn es auf der einen Website zu langsam lädt, ist die nächste nur einen Klick entfernt. Also, welche Ladezeit gilt denn nun als schnell?

Als Referenzwert für eine schnelle Ladezeit gelten 2 Sekunden! Sehr gut lädt eine Website in 1 Sekunde! Dies ist zudem ein wichtiger Punkt im Bereich der Suchmaschinenoptimierung – Je schneller eine Seite lädt, desto positiver wird diese von Google bewertet.

Um dies zu verdeutlichen, hilft folgende Grafik, die zeigt, wie viele Nutzer bei einer schlechten Ladezeit die Website wieder verlassen würden:

Ladezeiten und ihre Absprungraten
Fazit zum Erstellen einer benutzerfreundlichen Website?

Um eine Website benutzerfreundlicher zu machen, gilt es also, verschiedene Faktoren zu beachten. Diese gelten als Grundbestandteil für eine optimale User Experience (Nutzererlebnis) und sollten in jedem Fall erfüllt werden. Dies sorgt für Zufriedenheit beim Nutzer und wirkt sich zusätzlich positiv auf die Veränderung im Google Ranking aus. Falls es diesbezüglich Fragen gibt oder Sie Hilfe brauchen beim Erstellen Ihrer eigenen Website nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir finden gemeinsam mit Ihnen die perfekte Lösung!