LinkedIn als Social Channel im B2B-Marketing

LinkedIn als Social Channel im B2B-Marketing
Quelle: Freepik

Werden Sie jetzt sichtbar!

Die Nutzung sozialer Netzwerke ist mittlerweile für einen Großteil von Unternehmen zum festen Bestandteil des Marketings geworden. So sind die großen B2C-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram vor allem für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, das Employer Branding oder den Image-Aufbau eines Unternehmens von großer Bedeutung. Doch auch B2B-Portale wie LinkedIn spielen eine zunehmend größere Rolle.

Das US-amerikanische Karrierenetzwerk LinkedIn dient in erster Linie dazu, geschäftliche und unternehmerische Kontakte mit Kollegen oder Geschäftspartnern zu pflegen. Darüber hinaus ermöglicht der Social Channel, neue geschäftliche Verbindungen und Netzwerke zu knüpfen.

LinkedIn kann dabei aus zwei unterschiedlichen Interessen heraus genutzt werden. So können zum einen Einzelpersonen sich selbst, ihre Karriereschritte und Kompetenzen auf dem sozialen Netzwerk präsentieren. Zum anderen kann LinkedIn aber auch von Unternehmen und Konzernen zu B2B-Zwecken genutzt werden, um das eigene Image zu präsentieren, geschäftliche Netzwerke aufzubauen und durch diese neuen Kontakte Leads zu generieren.

Nutzung des sozialen Netzwerks LinkedIn im deutschsprachigen Raum

LinkedIn verzeichnete im deutschsprachigen Raum in den vergangenen Jahren eine steigende Anzahl von Nutzern. Wie Statista-Daten belegen, verwenden mittlerweile rund 14 Millionen Menschen in der DACH-Region das soziale Netzwerk.

Dabei präsentieren sich auch immer mehr Unternehmen und Organisationen gezielt bei LinkedIn. Offiziellen Daten des Karriereportals zufolge sind inzwischen über 50 Millionen Firmen weltweit auf LinkedIn registriert – Tendenz steigend. Die Relevanz LinkedIns für das Marketing von Unternehmen wächst somit zunehmend.

(Quelle: Statista, 2020, Anzahl der Mitglieder von LinkedIn in Deutschland, Österreich und der Schweiz in ausgewählten Monaten von Dezember 2009 bis Juli 2020; )

(Quelle: LinkedIn, https://news.linkedin.com/about-us#1)

Wie setze ich als Unternehmen LinkedIn am sinnvollsten ein?

LinkedIn kann Ihrem Unternehmen dabei helfen, die Reichweite Ihrer Marketing-Kampagne zu erweitern sowie Ihre individuelle Zielgruppe zu erreichen. Je nach Position, Branche oder Qualifikation können Sie gezielt Ihren gewünschten Partner ansprechen. Ob kleine oder mittlere Unternehmen, große Konzerne mit internationaler Ausrichtung oder IT-Firmen und Start-ups – LinkedIn deckt eine Vielzahl unterschiedlicher Zielgruppen ab.

Bevor Sie sich bei LinkedIn registrieren, sollten Sie eine klare Strategie mit definierten Zielen formulieren und eine präferierte Zielgruppe festlegen:

  • Was möchten Sie mit der Nutzung LinkedIns erreichen?
  • Wen möchten Sie ansprechen?
  • Was sind Ihre Ziele?

Setzen Sie LinkedIn nicht isoliert von Ihren üblichen Marketing-Aktivitäten, vor allem Social-Media-Strategien, ein. Verzahnen Sie diese lieber miteinander und profitieren Sie so vom Zusammenspiel verschiedener Kanäle. So können Sie beispielsweise zum ersten Mal mit Nutzern über LinkedIn in Kontakt treten und diese später mit Targeting- und Anzeige-Funktionen von Facebook bespielen. 

Um die Potenziale von LinkedIn als Social Channel im B2B-Marketing voll auszuschöpfen, sollten Sie zudem relevanten Content liefern. Dies hilft Ihnen dabei, als Unternehmen sichtbar und auf LinkedIn gefunden zu werden. Reihen Sie nicht einfach sinnlos beliebige Buzzwords aneinander, sondern formulieren stattdessen qualitativ hochwertige Inhalte, die wichtige Informationen transportieren, aber dennoch ansprechend aufbereitet sind. Durch hochwertigen Content können Sie sich als Experte auf einem bestimmten Fachgebiet positionieren, sodass Ihre Kompetenz auch nach außen hin wahrgenommen wird. Achten Sie darauf, Ihre LinkedIn-Posts mit Bildern, Videos oder Links visuell aufzubereiten und Ihren Kanal regelmäßig zu bespielen. Dies erzielt in der Regel mehr Aufmerksamkeit und ruft Reaktionen oder Kommentare hervor.

Auch bei einer sinnvollen Anzeigenschaltung kann Ihnen LinkedIn helfen. Mit Hilfe von LinkedIn Ads oder Sponsored Content können Sie Nutzer auf Ihre eigene Website führen oder auf andere soziale Netzwerke verweisen. Durch die neuen Kontakte, die Sie dadurch gewinnen, erreichen Sie die Generierung wertvoller, neuer Leads.

Genau wie bei Facebook, Instagram und Co. sollten Sie auch bei LinkedIn Ihre Mitarbeiter persönlich einbinden. Lassen Sie diese für sich sprechen, um einen authentischen und nahbaren Eindruck zu vermitteln. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter dazu, Unternehmenserfolge oder interessante Branchenthemen auf Ihren eigenen Kanälen zu teilen. Dies erhöht die Reichweite Ihrer Posts, da Ihre Mitarbeiter wiederum ein weiteres Netzwerk aus LinkedIn-Nutzern erreichen.

Vorteile der Nutzung LinkedIns im B2B-Bereich noch einmal zusammengefasst:

  • Erweiterung der Kampagnen-Reichweite
  • Erreichen Ihrer individuellen Zielgruppe
  • Knüpfung neuer Geschäftskontakte
  • Vergrößerte Sichtbarkeit im Internet
  • Positionierung als Experte auf bestimmtem Fachgebiet
  • Möglichkeit der Anzeigenschaltung
  • Verbindung zu Ihrer Website und anderen sozialen Netzwerken
  • Generierung wertvoller, neuer Leads

Fazit: Die Bedeutung LinkedIns als Social Channel im B2B-Marketing für Unternehmen nimmt zu. Wenn Sie im Vorhinein eine klare Strategie definieren, hochwertigen Content einplanen, sich über eine sinnvolle Anzeigenschaltung Gedanken machen und zusätzlich noch Ihre Mitarbeiter persönlich in den Unternehmenskanal einbinden, kann Ihnen LinkedIn bei Ihrer Marketingstrategie einen großen Mehrwert bieten.

Sie möchten für Ihr Unternehmen einen LinkedIn-Kanal eröffnen oder sich für einen bestehenden Account professionell von einer Digitalagentur beraten lassen? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite, rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns 

Sie wollen Ihr B2B-Marketing auf das nächste Level heben? Schreiben Sie uns!