Grafik-Trends 2021 – schrill, bunt oder doch eher neutral?

Grafik-Trends 2021 mit der TrendView
Die Top 6 der Stil-Varianten und wie diese beim Kunden ankommen

Ein neues Jahr ist gestartet, welches ebenso neue Stilrichtungen beinhaltet! Durch die Corona-Krise seit Anfang 2020 hat sich natürlich auch in den Grafik-Stilrichtungen viel getan. Deshalb schauen wir einmal gemeinsam auf die Grafik-Trends 2021 und befassen uns damit, welche große Rolle Corona spielt. Und ganz wichtig: Wie kann man sich diese Einblicke für die Kunden zunutze machen? Was möchten die verschiedenen Stilrichtungen ausdrücken? Das alles im nachfolgenden Beitrag! Viel Spaß! 😊

Psychedelic Trend TrendView
#1 Abstrakt und psychedelisch – schrill, bunt, laut!

Bekannt aus den 60er und 70er Jahren, schleicht sich mit einem lauten Knall die abstrakte und psychedelische Kunstrichtung wieder ein! Mal ehrlich: Diese chaotische und auffällige Bildsprache passt ja nun wirklich gut zur aktuellen Situation! Da das Gefühl der Freiheit und Zwanglosigkeit aktuell ja eher eingeschränkt ist, suggeriert dieser Trend unseren Wunsch nach Bewegung und sozialen Kontakten einfach visuell! Hier steht auch der Aspekt des sozialen Umbruchs im Vordergrund. Einen Zustand, den wir 2020 deutlich zu spüren bekommen haben.

Bei der Umsetzung sollte aber unbedingt drauf geachtet werden, dass die verzerrten Formen und konfusen Bilder dennoch immer symmetrisch wirken und in sich gefestigt sind und somit dann doch kein komplettes Chaos veranstalten. Übrigens, wenn diese Kompositionen so in sich gefestigt wirken, suggeriert dies, dass es selbst unter den absurdesten Umständen Wege gibt, „geerdet“ zu bleiben. Also traditionelle Zwänge Adé! Her mit den schrillen, bunten und lauten Grafiken! So schaffen wir es locker durch den Lockdown! Abstrakte Formen lassen sich übrigens auch ganz subtil in ein paar Social Media Grafiken einbauen, als kleine visuelle Unterstützung der Aufmerksamkeit!

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an.
Sci-Fi Trend TrendView
#2 Retro Futurismus, Sci-Fi – back to the future!

Hier gehen Sci-Fi-Träume in Erfüllung und vielleicht ploppt hier auch bei dem ein oder anderen die vergangene Zeit auf – nur halt in neu! Back to the future! Yeah! Wir haben zwar keine fliegenden Autos, oder Strahlenkanonen, aber Wischroboter sind ja auch ganz ok, oder? Hinter dem Ganzen steht in jedem Fall der Optimismus! Der Grund für diesen Stil sind ja die optimistischen Vorstellungen des menschlichen Fortschrittes. Stilistisch sind hier leuchtende Farben, computer-inspirierte Typografie und Rundungen zu finden (Stichwort Weltall, Astronauten). Der Retro-Futurismus führt uns schließlich nicht in die gute alte Zeit zurück, sondern in eine optimierte alte Zeit in der Zukunft.

Alles etwas verwirrend? Ganz einfach erklärt: Die beliebten Dinge der Vergangenheit werden einfach in einer optimierteren Form in der Zukunft gezeigt. Hochmodernisierte Städte auf anderen Planeten unter Kuppeln, die in verschiedenen auffälligen Farben leuchten. Und Marsmännchen. Hier wird also versucht etwas zu kreieren, was es so noch nicht gibt und einzigartig ist. Die Individualität ist auch hier sehr laut, durch die Farbgebungen fallen diese Artworks immer vermehrt auf. Allein durch die Sci-Fi-Serien ist der Trend an die Oberfläche gekrochen. Dieser Stil passt sehr gut zu technischen Branchen, da so die neuen technischen Produkte mit altem Vergangenen vermischt werden. Dadurch wird die Aufmerksamkeit des Users geweckt.

Diversity Trend TrendView
#3 Authentische Darstellung – wie Diversität immer wichtiger wird

Im Zuge der Black-Lives-Matter-Proteste haben bereits immer mehr Designer auf Diversität in Illustrationen gesetzt. Hier geht es jetzt also zum einen nicht mehr nur um Inklusion, sondern zum anderen auch darum, die Diversität zu zelebrieren. Es wurden beispielsweise zum Thema Black Lives Matter mehrere schwarze Frauen und Männer in starken und inspirierenden Situationen und Posen abgebildet.

Das Design sollte unbedingt die Gleichheit vermeiden; es ist wichtig verschiedene Kulturen, Haarfarben, Hautfarben, Altersklassen und Identitäten abzubilden – eben die große Vielseitigkeit und Einzigartigkeit jedes Menschen. Zudem spielt Political Correctness eine ganz wichtige Rolle. Es gibt jetzt einfach keine Neutralität mehr und ein Statement sollte zumindest subtil – immer gesetzt werden. Um also diese Gleichheit zu vermeiden fängt es schon bei der Auswahl von Stockfotos an. Auch hier kann man schon ganz einfach ein Statement setzen, indem Bilder voller Diversität verwendet werden.

Surrealismus Trend TrendView
#4 Nahtloser Surrealismus

Wer kennt ihn nicht, den Surrealismus? Bilder, die absichtlich unsinnig sind. Allerdings steckt hier auch immer eine gehörige Portion Realismus drin! Das Reale wird also mit dem Surrealen verflochten. War ja auch gut zu spüren in 2020! Die sonst immer nur in Filmen und Serien existierende Fiktion einer Pandemie wurde schnell zum Alltag. Im Grafikdesign wird dieser Umstand in surrealistischen Collagen ausgedrückt. Die Bilder, die dort verwendet werden, sind für sich genommen total normal, werden aber befremdlich, wenn man sie miteinander kombiniert.

Beispielsweise ein Swimmingpool, welcher aber ein Gebirge statt Wasser beinhaltet. Da wird einem dann schon etwas anders zumute. Diese Illusion ist nahtlos und macht es schwer, die Bilder voneinander zu trennen. Die Wirkung darin besteht also, das Sonderbare, also die Kombination als Ganzes zu akzeptieren. Dieser Trend eignet sich beispielsweise sehr gut, wenn Bilder im Vordergrund stehen, also bei Postern, Album Art und Buchcover. Geht aber auch im Social Media Feed, um Aufmerksamkeit zu wecken. ✨

Nature Trend mit der TrendView
#5 Elemente der Natur – Green Power!

Durch die Ausgangsbeschränkungen in 2020 (die ja auch weiterhin 2021 gültig sind), haben viele das Gefühl oder auch das starke Verlangen, viel Zeit draußen in der Natur zu verbringen. Und wenn man nicht aus der Wohnung kann, dann ist es schon beruhigend, wenigstens Bilder von der Natur anzuschauen. Naturbilder entfachen unter anderem Gelassenheit, wirken beruhigend und stehen für Erneuerung und Wachstum.

Also, 2021 kann ja nur besser werden! Ob blättrige Muster, erdige Farbschemata oder Illustrationen atemberaubender Ausblicke – es wird grün! Auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit und das Umweltbewusstsein, ist dieser Trend hoch im Kommen. Denn eines ist klar: Wir haben nur eine Welt und sollten alle unser Möglichstes tun, um die Natur zu schützen und auf das Klima zu achten! Dieser Trend wird auf jeden Fall über umweltbewusste Produkte hinausgehen, denn spätestens nach dieser Pandemie wird die Natur noch einmal mit anderen Augen betrachtet. Auch im alltäglichen Gebrauch sind die Farbtöne gut mit einzubringen! Whitepaper, Social Media Posts, Corporate Identities – das Natürliche lässt sich immer gut integrieren und bringt einen beruhigenden Touch mit sich.

Social Awareness mit der TrendView
#6 Soziales Bewusstsein im Design verpackt

Vom Gesundheitswesen, des Umweltbewusstseins über Black Lives Matter bis hin zur Pandemievorsorge wurde 2020 klar, wie viele Herausforderungen uns bevorstehen. Dies bewegt Designer der ganzen Welt dazu, ihre Talente zur Verbesserung der Community zu benutzen. Es kamen immer mehr kreative Handletterings an die Oberfläche, die Einigkeit, Verantwortlichkeit und Rat vermitteln. Man könnte es als eine Form von Protestkunst sehen. Ein Beispiel ist der personalisierte Aufruf, im Alltag Masken zu tragen, auf andere zu achten, sich gegenseitig zu schützen. Auch Aufrufe zum Umweltschutz sind nicht selten in der Form zu sehen. Jeder trägt nun mal seinen Teil zur Verbesserung der Welt bei. Und das fängt mit sozialem Bewusstsein an, welches mit dem Design-Aspekt noch einmal verstärkt dargestellt werden kann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass 2021 nochmal ein herausforderndes Jahr wird, welches aber mit den oben vorgestellten Designstilen ein wenig bunter gestaltet werden kann. Man legt viel Wert auf den Schutz der Natur, der Diversität und auf soziales Bewusstsein. Jeder kann seinen Teil zur Verbesserung der Welt beitragen und sollte dies auch tun. All diese Stile sind ebenfalls gut auf diverseste Kundentypen anwendbar. Seien es Social Media Postings zu Themen, die aktuell bewegen, der Hinweis auf Abverkaufsware oder auch der Aufruf, die Welt ein wenig besser zu machen. Diese Stile kann jeder mit einfachen kleinen Elementen einbauen und dadurch auf wichtige Themen aufmerksam machen. In diesem Sinne ein fröhliches, buntes und soziales 2021! Das schaffen wir jetzt auch noch gemeinsam!

Wenn auch Sie auf der Suche nach individuellen Kampagnen sind, die zu Ihrem Unternehmen passen, dann schreiben Sie uns gerne! Wir freuen uns auf Sie!